Fechten

Die Münsterer Burschenschaft ist ein schlagende Verbindung - d. h. sie pflegt das studentische Fechten, auch Mensur genannt, und fordert von Ihren Mitgliedern vier Pflichtpartien.

Worum geht es dabei?
Das Fechten ist wichtiger Bestandteil des studentischen Brauchtums, das bereits seit über 400 Jahren in Österreich, Deutschland und der Schweiz von schlagenden Verbindungen ausgeübt wird und als verbindendes Element unter diesen Korporationen bis heute gilt.

Dutzende Schauermärchen gehen um über dieses studentische Brauchtum des Fechtens: Vom Salz, das in die Wunden gestreut wird, bis hin zum legendären Rosshaar. Denn die Mensur ist die Einrichtung vieler studentischer Verbindungen, die nach außen hin stets am sensationellsten wirkt, obwohl sie nur ein Baustein im Gebäude der Korporation ist. Ein Baustein allerdings, auf den wir - wie all die anderen schlagenden Verbindungen auch - nicht verzichten wollen. Nicht, weil immer schon gefochten wurde, weil der Hang zum alten Zopf das gebietet, sondern weil die Mensur die Gemeinschaft bestärkt und festigt.

Der Begriff "schlagende Verbindung" hat nichts mit Schlagen im Sinne von Boxen oder ähnlichem zu tun, sondern leitet sich von der Bezeichnung für die traditionelle studentische Fechtwaffe, dem "Schläger" ab. Wir fechten eben nicht mit Säbel, Degen oder Florett sondern mit dem Schläger. Der Schläger ist eine "entschärfte", weniger gefährliche Fechtwaffe - eine reine Hiebwaffe, die vorne abgerundet ist.

Tradition die verbindet!
Die Mensur ist ein Moment, in dem jeder Bundesbruder an seine physische und psychische Leistungsgrenze herangeführt wird und so lernt, mit Extremsituationen umzugehen und einen kühlen Kopf zu bewahren. Sie erfordert Kraft, Selbstvertrauen, Konzentration und Reaktionsschnelligkeit.

Das Fechten auf der Mensur ist für uns Franken ein unverzichtbares, freiwillig auf sich genommenes Zeichen der Einsatzbereitschaft für den eigenen Bund. Eben dieses persönliche Risiko zugunsten der Gemeinschaft zu überwinden, ist die eigentliche Leistung bei jeder Partie. Wir fechten Mensuren, um zu zeigen, dass wir zu unseren Idealen tatsächlich stehen und uns nicht mit bloßen Lippenbekenntnissen begnügen und fordern sie daher von jedem unserer Mitglieder.


Aktuelle Termine

 

täglich - 13 Uhr
Gemeinsames Mittagessen


donnerstags - 19 Uhr
Gemeinsames Abendessen

 


Weitere Termine...




Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie uns kennen lernen wollen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon (0251-80431) und laden Sie gerne ein. Oder kommen Sie doch einfach einmal vorbei!